vdp.grosse lage

hohenmorgen riesling gg

- ausverkauft -

Der HOHENMORGEN gilt als die beste Lage Deidesheims. Am westlichen Ortsrand von Deidesheim gelegen erstreckt sich der HOHENMORGEN über knapp 3 ha; davon 2,09 ha im Besitz von Bassermann-Jordan. Die Namensgebung geht auf das alte Flächenmaß „Morgen“ zurück und bezeichnet als Feldmaß so viel Land, wie ein Mann mit einem Gespann an einem Morgen pflügen kann. Der „Hohe“-Anteil beschreibt die bis zu sieben Meter hohen Stützmauern auf denen der Weinberg steht. Die Lage ist komplett nach Süden ausgerichtet.

2017 | 2016  

WEIN

Die Trauben für den HOHENMORGEN wurden am 16.09 und am 26.09 gelesen. Ein Großteil wurde im Stückfass vergoren, ein kleiner Teil im Edelstahl. Die Nase zeigt zu Anfang das Aroma des Fasses. Dieses wird aber schnell von zarten Fruchtaromen wie Apfel und Weinbergspfirsich. Im Mund ist der HOHENMORGEN dicht, kompakt und mit eleganter Säure. Der Wein bleibt extrem lang am Gaumen. In der Jugend noch verschlossen wird sich dieser Wein in einigen Jahren voll entfaltet haben.

BODEN

Der Lehm- bis lehmige Sandboden im HOHENMORGEN ist sehr stark von Buntsandsteinverwitterungen durchsetzt. Kalkeinlagerungen im Unterboden, was die stark mineralische Art dieses kraftvollen Weines betont.

ANALYSE

A 13,0 %vol, S 7,5 g/l, RZ 1,7 g/l

Bio-Wein Siegel Bio-Wein